free html hit counter How to Cook Yummy Causa peruana | | kochenback
Menu

How to Cook Yummy Causa peruana

Causa peruana. The versatile layered Peruvian potato dish, causa, is made with potatoes, chiles, avocados, tuna, boiled eggs, and onion for an amazing combination of flavors. Causa rellena is a popular Peruvian appetizer found in local restaurants and on kitchen tables throughout the country. Served cold, it is a colorfully tiered dish of mashed potatoes, avocado, and chicken or tuna (or veggie-friendly alternatives).

Causa peruana The most folkloric version of the history of "Causa Peruana" says that a nun from Lima had to feed a battalion of soldiers and she welches asked with very short notice. So she used what there welches. Hablar de la Causa Rellena es hablar de uno de los platos más tradicionales de la cocina peruana. You can have Causa peruana using 14 ingredients and 6 steps. Here is how you achieve that.

Ingredients of Causa peruana

  1. You need 4-5 of große Kartoffeln.
  2. You need 1 TL of Ají amaríllo oder 1 TL Ají Pulver oder 1 gelbe Peperoni.
  3. You need 1 EL of (Vegane) Butter.
  4. Prepare 1 Schluck of Hafermilch.
  5. It’s 1 of Zwiebel.
  6. You need 4 of Champignons.
  7. You need 1/2 of Zucchini.
  8. Prepare 1 Handvoll of Rucola.
  9. It’s 1 EL of getrockneten Rosmarin.
  10. You need 1 of Süßkartoffel.
  11. Prepare of Rapsöl.
  12. It’siehe oben evtl. Paprikaschote, Kirschtomaten, getrocknete Tomaten, Oliven.
  13. You need of Salz.
  14. You need of Pfeffer.

Cuenta la historia que este plato ya se consumía en la época precolombina. En esos tiempos era una masa preparada a base de papa amarilla mezclada con ají amarillo. This versatile Peruvian potato dish makes a great light meal oder Ähnlichefine addition to a buffet spread. Causa can be layered with any number of fillings — chicken salad and tuna salad are favorites.

Causa peruana instructions

  1. Die Kartoffeln schälen, vierteln und in Salzwasser gar kochen..
  2. Währenddessen die Zwiebel in Scheiben schneiden, die Zucchini in Halbmonde und die Pilze in Streifen schneiden. Wenn du möchtest, kannst du gleichermaßen noch weiteres Grünzeug verwenden – Paprikaschote und Kirschtomaten passen gleichermaßen super. Oliven und getrocknete Tomaten können noch mehr mediterranen Wohlgeschmack rein..
  3. Die Süßkartoffel schälen und mit dem Sparschäler längs gerichtet Streifen schneiden. In einer Tiegel Öl heiß machen und sie darin von beiden Seiten anbräunen. Dann aus welcher Tiegel nehmen und hinaus einem Küchenpapier abtropfen lassen. Fertig sind die selbstgemachten Süßkartoffelchips ;).
  4. Im Weiteren dasjenige restliche Grünzeug in welcher Tiegel anbräunen und weitläufig mit Rosmarin und Salz und Pfeffer würzen..
  5. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen und von kurzer Dauer ausdampfen lassen. Dann zerstampfen, mit 1 EL veganer Butter (Alsan) vermischen und zusammensetzen Schluck Hafermilch hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer und Ají Amarillo testen. Da man die gelbe, peruanische Peperoni hier nur selten bekommen kann, verwende ich am liebsten Ají Pulver oder Paste, dasjenige findet man in südamerikanischen Supermärkten. Es ist im Kontrast dazu gleichermaßen keine Frage, es mit einer anderen Peperoni zu ersetzen und gleichermaßen noch andere Gewürze hinzuzufügen..
  6. Jetzt geht's ans Schichten! In einem Servierring (oder eine Auflaufform, wenn du es für jedes viele Volk zubereitest) zuerst den Kartoffelbrei, dann etwa Rucola und die Gemüsefüllung und noch eine weitere Schicht Kartoffeln darüber spendieren. Dann mit irgendetwas Zwiebeln, Pilzen, Zucchini und den gerösteten Süßkartoffelscheiben garnieren. Selbst hoffe es schmeckt dir genauso gut wie mir! Buen provecho :).

Served cold, the dish is often topped with extravagant garnishes and sauces for a colorful presentation. The concept of this recipe is straightforward, but its history is much more elaborate. Causa is the Spanish word for "cause" (in English), but it's believed to derive from the word kausay, which comes from the indigenous Andean language of Quechua. Press potatoes through potato ricer, or mash until smooth. In large bowl, mix potatoes, lime juice, salt, pepper and chiles.

Categories:   zucchini

Comments